Wie wählen Sie die Tools zur Unterstützung Ihrer Fernmitarbeiter aus?

Die Anzahl der virtuellen oder mobilen Mitarbeiter ist seit 2005 um 159% gestiegen, was weitgehend durch die Einführung von Tools für die Fernmitarbeiter und  entsprechenden Technologien ermöglicht wurde. Viele der Beschränkungen, die einst die Mitarbeiter an ein Büro fesselten, sind heute überholt und erleichtern den Weg zu einer neuen Welt der Möglichkeiten für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen. Fernarbeitskräfte sind glücklicher, produktiver und kostengünstiger zu managen, als Angestellte, die jeden Tag zu einem Büro pendeln.

Für einen erfolgreichen Übergang zu einem Remote-Arbeitsplatz müssen Sie zunächst eine andere Art von Infrastruktur einrichten, die die besonderen Bedürfnisse virtueller Arbeitnehmer unterstützen kann. Da jedoch eine überwältigende Anzahl von Tools für Fernmitarbeiter zur Verfügung steht, wie wählt man da die richtigen aus? Die beste Strategie besteht darin, die wichtigsten Herausforderungen zu identifizieren und Werkzeuge für die Fernarbeit als Lösung für diese Probleme einzusetzen.

Die Herausforderungen beim Management der Fernmitarbeiter

Das Management des Fernmitarbeiter stellt andere Herausforderungen als die, welche fürs Büroleben gewöhnlich. Die spezifischen Probleme, mit denen Sie sich auseinandersetzen müssen, hängen von einigen Faktoren ab, wie z.B. der Größe Ihres Unternehmens, der Branche und den Systemen, die Sie derzeit einsetzen. All diese Faktoren lassen sich mit Tools für Fernmitarbeiter und einer sorgfältigen Planung bewältigen. Hier sind nur einige davon:

  • Aufrechterhaltung der Kommunikation: Wenn Ihr Team nicht am gleichen physischen Ort oder sogar nicht zu den gleichen Zeiten arbeitet, kann die Kommunikation eine Herausforderung sein. Folglich sind offene Kommunikationskanäle eines der wichtigsten Tools für Remote-Teams.
  • Effektive Zusammenarbeit: Die Schaffung einer kollaborativen Atmosphäre ist eine Herausforderung, wenn Ihr Team nicht Face-to-Face zusammenarbeitet. Ein digitaler Arbeitsplatz hilft, indem er den Mitarbeitern an entfernten Standorten einen virtuellen Ort zur Verfügung stellt, auf den sie jederzeit und von jedem Ort aus leicht zugreifen können.
  • Sicherheitsverwaltung: Es ist schwieriger, Geräte vor Diebstahl, Verlust, Viren und Hackern zu schützen, wenn Mitarbeiter an entfernten Standorten ständig unterwegs sind. Die besten Tools für Fernmitarbeiter verfügen über integrierte Sicherheitsfunktionen, mit denen die Geräte von Remote-Mitarbeitern genauso sicher sind wie die in Ihrem Büro.

Wie Remote-Tools helfen können

Wenn sie korrekt eingerichtet sind, können Remote-Tools eine unglaubliche Bereicherung für die virtuellen Mitarbeiter Ihres Unternehmens sein. Auf diese Weise können Sie die Vorteile der Fernarbeit mit wenigen bis gar keinen Einschränkungen voll ausschöpfen.

Zugriff auf jedem Gerät

Fernmitarbeiter nutzen in Ihrem geschäftlichen Alltag öfter mehr als nur ihren Laptop. Sie können ein Smartphone oder Tablet benutzen, um E-Mails abzurufen, auf Berichte zuzugreifen oder mit anderen Teammitgliedern zu kommunizieren. Viele Tools für Fernmitarbeiter ermöglichen den Zugriff auf jedem Gerät aus und geben Ihren Mitarbeitern die Flexibilität, die sie benötigen, um von jedem Standort aus effizient zu arbeiten.

Powell Apps ist ein hervorragendes Beispiel für ein Tool, mit dem Fernmitarbeiter über mobile Geräte auf ihren digitalen Arbeitsplatz zugreifen können. Es steht im App Store und in Google Play sowohl für Apple als auch für Android zum Download bereit. Powell Apps lässt sich in die bestehende Office 365-Einrichtung Ihres Unternehmens integrieren und ist die perfekte mobile Ergänzung zum Powell 365-Intranetportal oder zur Desktop-App Powell Hub. Die App ist responsive für alle Geräte, ohne dass eine komplizierte Einrichtung erforderlich ist.

Fördern Sie Kommunikation und Zusammenarbeit

Die Arbeitnehmer entscheiden sich häufig für eine flexiblere Arbeitszeit, die es ihnen ermöglicht, ihre Arbeitszeiten selbst festzulegen. Aber wenn Ihr gesamtes Team zu unterschiedlichen Zeiten arbeitet – manchmal über verschiedene Zeitzonen hinweg – wie stellen Sie sicher, dass die Kommunikation darunter nicht leidet?

Auch hier besteht die optimale Lösung darin, Ihr Team mit einem mobilen Zugang zum Arbeitsbereich auszustatten. Mit einer mobilen App können Mitarbeiter an entfernten Standorten effizient auf E-Mails antworten, Projekte verfolgen und sogar an virtuellen Besprechungen teilnehmen, ohne ständig an ihrem Computer angebunden sein zu müssen. Kommunikation und Zusammenarbeit können wirklich überall und zu jeder Zeit stattfinden.

Beseitigen Sie Sprachbarrieren

Wenn Ihr Remot-Team aus Mitarbeitern aus vielen verschiedenen Ländern besteht, könnten Sie auf eine Sprachbarriere stoßen. Viele Fernarbeitstools enthalten mehrsprachige Funktionen, die es Ihnen ermöglichen, für jeden Mitarbeiter eine Standardsprache festzulegen. Wenn beispielsweise bei Powell Hub und Powell Apps Ihr Teammitglied aus London seinen virtuellen Arbeitsbereich auf Englisch eingestellt hat, sieht ein anderes Teammitglied in Paris dieselben Informationen auf Französisch.

Verwalten Sie die Sicherheit über Remote-Geräte hinweg

Die besten Tools für Fernmitarbeiter räumen der Gerätesicherheit Priorität ein, um Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter vor dem Verlust vertraulicher Informationen, Diebstahl, Viren und anderen Bedrohungen zu schützen. Powell Apps lässt sich in Azure Active Directory oder Azure AD integrieren, das Cloud-Identitätsmanagement-Tool von Microsoft mit einem Arsenal an Sicherheitsfunktionen wie Multi-Faktor-Authentifizierung, Passwortschutz und Datenverschlüsselung. Powell Apps kann mit nur wenigen Klicks über Ihr Administrator-Panel mit Azure AD verknüpft werden

Schaffen Sie ein maßgeschneidertes Mitarbeitererlebnis

In einem physischen Büroraum hat jedes Team je nach seiner Funktion Zugang zu verschiedenen Werkzeugen und Ressourcen. Dasselbe gilt für die Tools für die Fernarbeit. Es ist einfach, einen höchst angepassten virtuellen Arbeitsplatz für verschiedene Teams einzurichten, um die Effizienz zu maximieren und Informationen, die für jeden einzelnen Mitarbeiter relevant sind, zu priorisieren.

Mit Powell Apps können Sie dank Drag & Drop-Funktionen ein personalisiertes Layout für jedes Team erstellen, z. B. ein Personenverzeichnis für Ihr Vertriebsteam oder Produktionswarnungen für Ihre Fabrikarbeiter. Sie können auch ein benutzerdefiniertes Thema hinzufügen oder sogar eine vollständig gebrandete App erstellen, die zu Ihrem Firmenlogo und -stil passt.

Was sollten Sie bei der Auswahl von Fernarbeitstools beachten?

Die Auswahl von Fernarbeitstools für Ihr Unternehmen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Der Übergang zu einem mobilen Arbeitsplatz ist nicht nur eine große finanzielle Investition, Sie werden auch viel Zeit und Mühe in das Projekt investieren. Während Sie die Optionen prüfen, sollten Sie einige wichtige Punkte im Auge behalten:

  • Unternehmensgröße und -struktur: Wie viele Mitarbeiter werden Ihren virtuellen Arbeitsplatz nutzen? Bestehen Ihre Teams nur aus Fernmitarbeiter, oder haben Sie Büromitarbeiter, die sich ebenfalls einloggen werden?
  • Bedürfnisse Ihres Teams: Wie viele verschiedene Teams werden einen mobilen Arbeitsplatz benötigen? Welche Tools verwenden sie täglich? Sammeln Sie vor und während des Übergangsprozesses Input von Managern, um sicherzustellen, dass alle Bedürfnisse erfüllt werden.
  • Vorhandene Infrastruktur: Welche Systeme, Programme und Tools verwendet Ihr Team derzeit? Stellen Sie sicher, dass Sie nach einem Tool suchen, das sich nativ in die bestehende Infrastruktur integriert.
  • Preis: Wie viel Geld werden Sie sparen, wenn Sie Fernmitarbeiter haben, anstatt einen physischen Büroraum zu mieten? Wie viel können Sie pro Mitarbeiter für Remote-Arbeitstools einplanen?
  • Übersicht: Wer wird den Übergang zu einem mobilen Arbeitsplatz beaufsichtigen? Verfügen sie über das technologische Know-how, um Remote-Arbeitstools einzurichten, oder werden sie externe technische Unterstützung benötigen?
  • Unterstützung: Wie aufwändig ist die Verwaltung Ihrer Fernarbeitswerkzeuge? Was wird intern gehandhabt, und welche Art von externer Unterstützung wird benötigt?

Wir lieben Powell Apps als All-in-One-Lösung für virtuelles Workforce Management. Es ist eines der besten Tools für Remote-Mitarbeiter, das derzeit auf dem Markt erhältlich ist; es ist nicht nur einfach zu implementieren und zu verwalten, sondern auch intuitiv genug für Mitarbeiter mit allen technischen Kenntnissen. Zudem ist Powell Apps im Vergleich zu anderen Tools für die Fernarbeit sehr preisgünstig. Um mehr darüber zu erfahren, wie Powell Apps Ihnen bei der Verwaltung Ihres digitalen Arbeitsplatzes helfen kann, klicken Sie hier.

2020-11-16T17:40:28+01:00August 11th, 2020|